Wilkommen bei Groen Vlaams-Brabant

Mobilität und Verkehrssicherheit

  • Saubere Luft und weniger Autos, das ist unser Ziel. Wir laufen und radeln mehr und benutzen mehr öffentliche Verkehrsmittel. Auf diese Weise machen wir unsere Provinz gesünder und die Verkehrsstaus kürzer.
  • Radfahrer und Wanderer erhalten unsere Unterstützung. Wir engagieren uns für sichere Straßen in der gesamten Provinz. Wir erweitern das öffentliche Verkehrsnetz. Weniger Autos bedeutet gesunde Luft für uns und unsere Kinder. Wir fördern Carsharing.
  • Der Flughafen kann nicht unbegrenzt weiterwachsen. Wir streben eine gerechte Verteilung der Flugwege an. Für Fahrten unter 500 km bevorzugen wir den Bus oder den Zug.
  • Das Erweitern des Rings ist keine Lösung. Ein breiterer Ring wird nur mehr Verkehr anziehen. Die Luft wird noch stärker verschmutzt und die Lärmbelästigung wird verstärkt. In ein paar Jahren werden wir alle wieder im Stau stehen.


Freiraum

  • Wir schützen die Freiflächen in unserer Provinz um jeden Preis. Mehr Grün zum Spazierengehen und Entspannen. Gesündere Luft für alle flämischen Brabanter.
  • Wir machen die Flämisch-Brabanter Dorfzentren näher. Wir entscheiden uns für kreative Wohnideen. Ländliche Dörfer bleiben ländlich. Außerdem machen wir sie grüner.
  • Der Flughafen ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Flämisch-Brabant. Aufgrund seiner Lage kann es jedoch nicht unbegrenzt weiter wachsen. Wir suchen nach Lösungen, die Wirtschaft und Lebensqualität zusammenbringen. Flugrouten sind zwischen 7.00 Uhr und 22.00 Uhr fair verteilt.


Klima

  • Um die globale Erwärmung zu verhindern, stärken wir die Natur. Wir schützen unsere natürlichen Gebiete und erweitern sie. Grün! schützt uns vor Hitzewellen und Überschwemmungen.
  • Wir arbeiten mit Unternehmen zusammen, um sie und ihre Standorte umweltfreundlich zu machen. Wir engagieren uns für erneuerbare Energien und unterstützen grüne Innovatoren in unserer Region.
  • Wir bringen Bürger in einem Burgerparlement zusammen. Jeder mit einem Klimavorschlag wird dort gehört. Mit Vorschlägen, die in großem Umfang funktionieren können, machen wir uns an die Arbeit. Auf diese Weise tragen alle zu einer klimaneutralen Provinz bei.
  • Wir sorgen dafür, dass jeder in Flämisch-Brabant energieeffizient wohnen kann. Besser für das Klima und für Ihren Geldbeutel. Wir unterstützen die Bewohner bei ihrer energetischen Sanierung mit Rat und Tat.


Wirtschaft

  • Unsere Wirtschaft ist lokal: Wir produzieren so oft wie möglich nah zuhause. Gleichzeitig führen wir fairen Handel mit dem Süden. Jeder ist besser dran.
  • Wir gehen gegen Verschwendung. Wir teilen mit unserer Familie, Freunden und Nachbarn, anstatt alles selbst zu kaufen. Wir fördern die Wiederverwendung. Wir bezahlen für Dienstleistungen statt Waren: eine Wäsche statt einer Waschmaschine.
  • Wir setzen die Digitalisierung unserer Provinz fort. Wir stellen sicher, dass jeder beitreten kann. Wir begegnen sozialen, ökonomischen und ökologischen Problemen mit modernster Technologie.
  • Wir wollen ein landwirtschaftliches Modell, das weniger Wasser verbraucht. Wir unterstützen neue, umweltfreundliche Landwirtschaft. Lokale Familienunternehmen, die gesundes Essen auf den Tisch legen, erhalten unsere Unterstützung.

Mobilität und Verkehrssicherheit

  • Saubere Luft und weniger Autos, das ist unser Ziel. Wir laufen und radeln mehr und benutzen mehr öffentliche Verkehrsmittel. Auf diese Weise machen wir unsere Provinz gesünder und die Verkehrsstaus kürzer.
  • Radfahrer und Wanderer erhalten unsere Unterstützung. Wir engagieren uns für sichere Straßen in der gesamten Provinz. Wir erweitern das öffentliche Verkehrsnetz. Weniger Autos bedeutet gesunde Luft für uns und unsere Kinder. Wir fördern Carsharing.
  • Der Flughafen kann nicht unbegrenzt weiterwachsen. Wir streben eine gerechte Verteilung der Flugwege an. Für Fahrten unter 500 km bevorzugen wir den Bus oder den Zug.
  • Das Erweitern des Rings ist keine Lösung. Ein breiterer Ring wird nur mehr Verkehr anziehen. Die Luft wird noch stärker verschmutzt und die Lärmbelästigung wird verstärkt. In ein paar Jahren werden wir alle wieder im Stau stehen.


Freiraum

  • Wir schützen die Freiflächen in unserer Provinz um jeden Preis. Mehr Grün zum Spazierengehen und Entspannen. Gesündere Luft für alle flämischen Brabanter.
  • Wir machen die Flämisch-Brabanter Dorfzentren näher. Wir entscheiden uns für kreative Wohnideen. Ländliche Dörfer bleiben ländlich. Außerdem machen wir sie grüner.
  • Der Flughafen ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Flämisch-Brabant. Aufgrund seiner Lage kann es jedoch nicht unbegrenzt weiter wachsen. Wir suchen nach Lösungen, die Wirtschaft und Lebensqualität zusammenbringen. Flugrouten sind zwischen 7.00 Uhr und 22.00 Uhr fair verteilt.


Klima

  • Um die globale Erwärmung zu verhindern, stärken wir die Natur. Wir schützen unsere natürlichen Gebiete und erweitern sie. Grün! schützt uns vor Hitzewellen und Überschwemmungen.
  • Wir arbeiten mit Unternehmen zusammen, um sie und ihre Standorte umweltfreundlich zu machen. Wir engagieren uns für erneuerbare Energien und unterstützen grüne Innovatoren in unserer Region.
  • Wir bringen Bürger in einem Burgerparlement zusammen. Jeder mit einem Klimavorschlag wird dort gehört. Mit Vorschlägen, die in großem Umfang funktionieren können, machen wir uns an die Arbeit. Auf diese Weise tragen alle zu einer klimaneutralen Provinz bei.
  • Wir sorgen dafür, dass jeder in Flämisch-Brabant energieeffizient wohnen kann. Besser für das Klima und für Ihren Geldbeutel. Wir unterstützen die Bewohner bei ihrer energetischen Sanierung mit Rat und Tat.


Wirtschaft

  • Unsere Wirtschaft ist lokal: Wir produzieren so oft wie möglich nah zuhause. Gleichzeitig führen wir fairen Handel mit dem Süden. Jeder ist besser dran.
  • Wir gehen gegen Verschwendung. Wir teilen mit unserer Familie, Freunden und Nachbarn, anstatt alles selbst zu kaufen. Wir fördern die Wiederverwendung. Wir bezahlen für Dienstleistungen statt Waren: eine Wäsche statt einer Waschmaschine.
  • Wir setzen die Digitalisierung unserer Provinz fort. Wir stellen sicher, dass jeder beitreten kann. Wir begegnen sozialen, ökonomischen und ökologischen Problemen mit modernster Technologie.
  • Wir wollen ein landwirtschaftliches Modell, das weniger Wasser verbraucht. Wir unterstützen neue, umweltfreundliche Landwirtschaft. Lokale Familienunternehmen, die gesundes Essen auf den Tisch legen, erhalten unsere Unterstützung.